Maja Lundes Abgesang auf die Zivilisation

Ihre Sorge um den Planeten Erde lässt nicht nach, ganz im Gegenteil: Nach ihrer mehrfach preisgekrönten „Geschichte der Bienen“ und jener des Wassers legt Maja Lunde nun einen weiteren Roman vor, worin sie den Klimawandel und seine Folgen in hochbrisante Geschichten packt – und einmal mehr drei Familien aus drei Jahrhunderten in cleverer Konstruktion miteinander verknüpft. In „Die Letzten ihrer Art“ sind Pferde das verbindende Element: Przewalski-Wildpferde, im ausgehenden 19. Jahrhundert in der Mongolei entdeckt, für europäische Zoos in Gefangenschaft genommen, dort vor dem Aussterben bewahrt und 1997 erstmals wieder erfolgreich ausgewildert.


Rezension

Titel Vom Tier im Menschen

Medium: Passauer Neue Presse, 29. November 2019

Autor*in: Alexandra von Poschinger

Download: PDF (234 KB)