„Bei Thomas Mann zu Tisch – Tafelfreuden im Hause Buddenbrook“

Als erster Gang wurden Kräutersuppe und geröstetes Brot nebst Weißwein serviert und danach, für den Fisch als zweiten Gang, die Meißener Teller mit Goldrand gewechselt: Sybil Gräfin Schönfeldt, die Grande Dame der Esskultur, entführt in ihrem neuen Buch „Bei Thomas Mann zu Tisch“ in die Welt der Buddenbrooks und lädt ihre Leser dazu ein, am Tisch der wohl berühmtesten Familie der Weltliteratur Platz zu nehmen. Anhand der Mahlzeiten begleitet Schönfeldt durch den Alltag der prominenten Lübecker Kaufmannsfamilie, erzählt von deren Tafelfreuden und Essgewohnheiten und taucht mit allen Sinnen in eine längst vergangene kulinarische Epoche ein.


Rezension

Titel Familien-Epos aus kulinarischer Sicht

Medium: Passauer Neue Presse, Literatur, 20. November 2013

Autor*in: Alexandra von Poschinger

Download: PDF (783 KB)